1. 24royal
  2. Schweden
  3. Kronprinzessin Victoria

Kronprinzessin Victoria: „Nach Corona wird nichts mehr wie vorher sein“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Auch an den Royals geht die Corona-Pandemie nicht spurlos vorüber. Victoria von Schweden hat ihre ganz eigene Einschätzung über die Zeit nach Lockdown, Kontaktbeschränkungen & Co.

Solna – Kronprinzessin Victoria (43) ist nach ihrer überstandenen Corona-Infektion mittlerweile wieder voll im Arbeitsalltag angekommen. Bei einer digitalen Veranstaltung der Organisation SeaBOS hielt die Schwedin kürzlich eine Rede, in der sie unter anderem auch über ihre ganz persönlichen Gefühle in Pandemie-Zeiten gesprochen hat. 

Kronprinzessin Victoria: „Nach Corona wird nichts mehr wie vorher sein“

Die auf internationaler Ebene operierende Initiative Seafood Business for Ocean Stewardship, kurz SeaBOS, widmet sich vorrangig den Themen Aquafarming, Sauberkeit der Meere und Nachhaltigkeit in der Fischerei. Zu einem dreitägigen digitalen Arbeitstreffen der Organisation war auch die schwedische Kronprinzessin Victoria als Rednerin geladen. Sie nutzte diesen Anlass, um nicht nur über die Situation in den Weltmeeren zu sprechen, sondern sie teilte auch ihre Gedanken zur aktuellen Corona-Lage. Die 43-Jährige fand offene Worte, die zum Nachdenken anregen.

„Nach mehr als einem Jahr mit dieser schrecklichen Pandemie, denke ich, sehnen wir uns alle danach, dass die Dinge wieder ein bisschen mehr so werden, wie wir es gewohnt sind. [...] Und gleichzeitig glaube ich, dass wir alle tief im Inneren wissen, dass nichts mehr wie vorher sein wird. Weil wir nicht mehr die Gleichen sind“, so die Tochter von König Carl XVI. Gustaf (75).

Kronprinzessin Victoria schaut konzentriert in die Ferne.

Kronprinzessin Victoria denkt über die Zeit nach der Corona-Pandemie nach. © Johan Jeppsson/Imago

Kronprinzessin Victoria: Ihre Worte stimmen nachdenklich

„Diejenigen von uns, die es schaffen, werden sich immer an diese Pandemie erinnern. Wie sie uns dazu brachte, einige unserer Entscheidungen und Prioritäten zu überdenken. Wie sie uns die Augen für unsere eigene Verwundbarkeit geöffnet hat. Und wie sie uns verdeutlicht hat, dass in unserer vernetzten Welt ein kleines Virus ausreicht, um unseren gesamten Lebensstil und letztendlich unser Leben zu bedrohen. Aber was uns die Pandemie auch gezeigt hat, ist die Kraft der Zusammenarbeit und der Wissenschaft“, zitiert das Portal Svensk Damtidning weiter aus Victorias Rede.

Die Kronprinzessin und ihr Ehemann Prinz Daniel hatten sich in diesem Jahr selbst mit dem Coronavirus angesteckt. Nach milden Krankheitsverläufen und mehrwöchiger Quarantäne auf Schloss Haga gelten die beiden inzwischen als genesen. Victoria zeigte sich auch schon wieder bei einem ersten Termin an der Universität in Stockholm in der Öffentlichkeit und wirkte dabei sichtlich gelöst und fröhlich.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant