1. 24royal
  2. Schweden
  3. Kronprinzessin Victoria

Kronprinzessin Victoria: Darum schwänzte sie Prinz Philippos’ Hochzeit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Vor wenigen Tagen feierten Prinz Philippos und seine Nina ihr großes Hochzeitsfest in Athen. Kronprinzessin Victoria von Schweden glänzte allerdings mit Abwesenheit.

Solna – Im Beisein zahlreicher gekrönter Häupter gaben sich Philippos von Griechenland (35) und die Schweizerin Nina Flohr (34) in der Kathedrale von Athen kürzlich das Jawort. Kronprinzessin Victoria (44) und Prinz Daniel (48) suchte man unter den Gästen vergebens.

Kronprinzessin Victoria: Darum schwänzte sie Prinz Philippos’ Hochzeit

Zur kirchlichen Hochzeit von Prinz Philippos und Nina Flohr waren zahlreiche Vertreter des europäischen Hochadels in die griechische Hauptstadt gereist. Beispielsweise Altkönigin Sofía (82) und Infantin Elena von Spanien (57), Prinzessin Benedikte von Dänemark (77), Andrea Casiraghi (37) mit Ehefrau Tatiana Santo Domingo (37) sowie Prinzessin Eugenie (31) und Jack Brooksbank (35) und Prinzessin Beatrice (33) mit Edoardo Mapelli Mozzi (38) feierten mit dem glücklichen Brautpaar.

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel sitzen nebeneinander und lächeln (Symbolbild).
Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel blieben lieber in Schweden, statt in Athen zu feiern (Symbolbild). © Tommy Holl/Imago

Das schwedische Königshaus hingegen hatte keine Repräsentanten nach Athen geschickt. Hatte Kronprinzessin Victoria womöglich keine Lust auf die dreitägige Party in Griechenland, oder war ihr Terminplan schlichtweg zu voll?

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Kronprinzessin Victoria: Sie wollte Zeit mit ihren Kindern verbringen

Schwedischen Medienberichten zufolge habe es Victoria vorgezogen, Zeit mit ihrer Familie auf Schloss Haga zu verbringen. Die Thronfolgerin und ihr Ehemann Prinz Daniel sind erst vor wenigen Tagen von einer mehrtägigen Italienreise zurückgekehrt. Offenbar wollte das Paar sein Wochenende dann lieber mit den Kindern Prinzessin Estelle (9) und Prinz Oscar (5) verbringen, als sofort wieder weiterzureisen.

Außerdem, so „Svensk Damtidning“, sei die Vermählung von Prinz Philippos und Nina Flohr kein royales Event erster Güte gewesen, da Philippos „nur“ der jüngste Sohn des früheren griechischen Königs Konstantin II. (81) ist. Für Kronprinzessin Victoria wäre seine Hochzeitseinladung daher auch nicht priorisiert zu behandeln gewesen.

Kronprinzessin Victoria schaut ernst zur Seite (Symbolbild).
Kronprinzessin Victoria ließ das große Hochzeitsfest von Prinz Philippos sausen (Symbolbild). © Armin Durgut/Imago

Die Schweden waren übrigens nicht die einzigen Royals, die die Feier sausen ließen. Auch das niederländische Königshaus und die norwegische Königsfamilie hatten keine Vertreter nach Athen geschickt.

Auch interessant