1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Madeleine

Chris O’Neill: Alle Infos zum Ehemann von Prinzessin Madeleine

Erstellt: Aktualisiert:

Chris O‘Neill ist und bleibt Geschäftsmann – auch nach seiner pompösen Märchenhochzeit mit der schwedischen Prinzessin Madeleine. In der Öffentlichkeit tritt der Investmentbanker nur selten auf.

Miami – Unter der Sonne Floridas lebt die schwedische Prinzessin Madeleine von Schweden mit dem Geschäftsmann Chris O’Neill und den gemeinsamen drei Kindern. Damit endete im Jahr 2018 eine kleine Odyssee, die sie von New York über Stockholm nach London und schließlich in die USA führte.

Chris O’Neill: Eltern, Kindheit und Ausbildung

Christopher O’Neill wurde am 27. Juni 1974 in London geboren. Seine Eltern sind der US-amerikanische Investmentbanker Paul O’Neill und Eva Maria O‘Neill. Beide Eltern haben Kinder aus anderen Beziehungen, sodass O’Neill insgesamt fünf Halbgeschwister hat.

Seine Kindheit verbrachte Chris O’Neill in London, St. Gallen, Österreich und Deutschland. Er besuchte renommierte Privatschulen wie das Eaton House und die Westminster Under School in London und das internationale Internat „Institut auf dem Rosenberg“ in St. Gallen. Nach dem Abitur studierte er Internationale Beziehungen (BA 1996) an der Boston University und absolvierte einen Master of Business Administration (2005) an der Columbia Business School in New York. Der Geschäftsmann gilt als mehrfacher Millionär, ist Co-Eigner eines Hedgefonds und stammt aus einem sehr wohlhabenden Elternhaus.

Chris O’Neill: Liebesglück mit Prinzessin Madeleine

Chris und Prinzessin Madeleine von Schweden lernten sich im Jahr 2011 in New York kennen. Dorthin war die jüngste Tochter von König Carl XVI. Gustaf von Schweden und Königin Silvia nach einer geplatzten Verlobung mit dem Schweden Jonas Bergström geflohen.

Zum ersten Mal gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigten sich Madeleine und Chris bei den Salzburger Festspielen im Sommer 2011. Bereits im Oktober 2011 verlobten sich die beiden offiziell; geheiratet wurde dann aber erst zwei Jahre später am 8. Juni 2013. Die Trauung fand in der Schlosskirche des royalen Schlosses in Stockholm statt.

Kurz vor der Eheschließung, am 6. Juni 2013, zeichnete König Carl XVI. Gustaf seinen zukünftigen Schwiegersohn mit dem Titel „Kommandeur des Nordstern-Ordens“ aus.

Prinzessin Madeleine und Chris O’Neill

Prinzessin Madeleine und ihr Ehemann Chris O’Neill © PPE/Imago

Chris O’Neill: Geschäftsmann trotz adliger Heirat

Aus beruflichen Gründen entschied sich Chris O’Neill die sonst für Ehepartner königlicher Nachkommen übliche Einbürgerung und Erhebung in den schwedischen Hochadel abzulehnen. Er trägt daher keinen Titel und ist auch kein Mitglied des Hofes, aber der königlichen Familie. Aus diesem Grund hat Chris, im Gegensatz zu seiner Ehefrau Madeleine, auch keine offiziellen Verpflichtungen und tritt nur selten in der Öffentlichkeit auf. Wie bereits vor seiner Heirat mit der Prinzessin ist er als Geschäftsmann und Investmentbanker tätig. Sein bisheriger Lebenslauf kann sich sehen lassen. Er arbeitete für folgende Unternehmen und Banken:

Chris O’Neill: So lebt er mit seiner Familie in den USA

Nach ihrer Hochzeit im Jahr 2013 lebten Chris und Madeleine zunächst in New York. Dort kam auch ihre erste Tochter, Leonore Lilian Maria, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Gotland am 20. Februar 2014 zur Welt. Im Februar gab der Königliche Hof in Stockholm bekannt, dass die Familie von New York in die schwedische Hauptstadt umgezogen war. So erblickte das zweite Kind des Paares, Nicolas Paul Gustaf, Prinz von Schweden, Herzog von Ångermanland am 15. Juni 2015 in Danderyd das Licht der Welt. Nur wenige Monate nach der Geburt ihres Sohnes zog es Chris und Madeleine nach London. Trotzdem gebar Prinzessin von Madeleine ihre zweite Tochter Adrienne Josephine Alice, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Blekinge am 9. März 2018 erneut in Schweden.

Seit Sommer 2018 leben Chris und Madeleine mit ihren drei Kindern in Florida. Über ihren Wohnort Miami und ihr Privatleben gibt das Paar nur sehr wenige Informationen an die Öffentlichkeit.

Auch interessant