1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine: Corona-Erkrankung überschattet ihren Schweden-Besuch

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Prinzessin Madeleines Besuch in Schweden neigt sich dem Ende zu, kurz vor ihrer Abreise macht ihr jedoch Corona einen Strich durch die Rechnung.

Stockholm – Für die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel kehren viele in ihre Heimat zurück, so auch Prinzessin Madeleine von Schweden (39). Mitte Dezember reiste die Wahl-Amerikanerin nach Stockholm, wo sie endlich wieder ihre Eltern und Geschwister sowie Nichten und Neffen in die Armen schließen konnte.

Prinzessin Madeleine: Corona-Erkrankung überschattet ihren Heimatbesuch

Prinzessin Madeleine nahm gemeinsam mit Ehemann Chris O‘Neill (47) und den drei gemeinsamen Kindern bereits kurz nach ihrer Ankunft am Weihnachtsempfang im Schloss teil, wenige Tage später folgte die Feier für Königin Silvias 78. Geburtstag sowie das Weihnachtsfest und schließlich Silvester. Die ersten Wochen des Heimatbesuchs hätten nicht schöner sein können, aktuell herrscht im Palast jedoch getrübte Wiedersehensfreude. Der Grund? Die Abreise von Madeleines fünfköpfiger Familie rückt immer näher, noch dazu kann ihr Abschied von der schwedischen Königsfamilie nicht wie geplant stattfinden.

König Carl XVI. Gustaf und Prinzessin Madeleine von Schweden stehen nebeneinander und blicken ernst (Symbolbild).
Prinzessin Madeleine war Mitte Dezember von Miami nach Stockholm gereist (Symbolbild). © Patrik C Österberg/Imago

Anfang der Woche machte das Königshaus publik, dass König Carl XVI. Gustaf (75) und Königin Silvia positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Regentenpaar befindet sich aktuell in häuslicher Isolation auf Schloss Drottningholm. Ihre Erkrankung durchkreuzt die Pläne der Royals und verhindert ein letztes Wiedersehen vor dem Flug in die USA. Wie sich die Königsfamilie von Madeleine verabschieden wollte, will „Svensk Damtidning“-Reporterin Ellen Myrgård Lindén erfahren haben: „Das Königspaar ist nun isoliert und es wird kein letztes Abendessen […] geben, auf [das] sich Madeleine gefreut hatte.“ Die Absage des Abschiedsessens sei auch für Königin Silvia „unglaublich hart“, so Lindén.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzessin Madeleine: Gute Nachrichten trotz fehlendem Abschied

Der Palast hatte bereits nach der Bekanntgabe von Silvias und Carl Gustafs Corona-Infektion bestätigt, dass keine weiteren Familienmitglieder erkrankt seien. Pressesprecherin Margareta Thorgren vertraute dem Radiosender P1 an, dass es dem Monarchenpaar gut gehe und sie nur leichte Symptome haben. Falls es ihre Gesundheit zulässt, wollen die beiden sogar weiterhin an digitalen Meetings teilnehmen.

Auch interessant