1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine: Ist ihre Familie in Florida in Gefahr?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinzessin Madeleine und ihr Ehemann Chris haben sich in ihrer Wahlheimat Florida ein beschauliches Leben aufgebaut. Doch es gibt offenbar Grund zur Sorge um ihre Sicherheit.

Miami – Nach einem Zwischenstopp in New York City haben sich Madeleine von Schweden (39) und Christopher O’Neill (47) vor einigen Jahren im sonnigen Florida niedergelassen. Mit ihren drei Kindern genießen sie dort ihr Familienleben fernab der Öffentlichkeit. Allerdings bedrohen beängstigende Entwicklungen die Idylle.

Prinzessin Madeleine: Ist ihre Familie in Florida in Gefahr?

Nach über eineinhalb Jahren konnte Prinzessin Madeleine in diesem Sommer wieder in ihre Heimat Schweden reisen. Zusammen mit ihrer Familie feierte sie dort unter anderem den Geburtstag ihrer Schwester Kronprinzessin Victoria (44) im Juli und besuchte die Taufe ihres Neffen Prinz Julian im August. Mittlerweile ist die 39-Jährige mit ihrem Ehemann Chris O’Neill und den drei gemeinsamen Kindern Leonore (7), Nicolas (6) und Adrienne (3) wieder in den USA angekommen.

Prinzessin Madeleine trägt eine helle Bluse und schaut ernst.
Prinzessin Madeleine lebt mit ihrer Familie seit Jahren in den USA. © Karin Törnblom/Imago

Obwohl Prinzessin Madeleine ein luxuriöses Anwesen bewohnt und diverse Privilegien und besonderen Schutz genießt, gibt es augenscheinlich Anlass zur Sorge um ihre Sicherheit. Nach Medienberichten sei die Kriminalitätsrate in Pinecrest, dem Wohnort von Chris und Madeleine, nicht zu unterschätzen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzessin Madeleine – „Die Einbruchgefahr ist da“

Pinecrest zählt eigentlich zu den besten Stadtvierteln des Miami-Dade County. Dort wohnt die Tochter von König Carl XVI. Gustaf (75) und Königin Silvia (77) laut „Svensk Damtidning“ in einer rund 600 Quadratmeter großen Villa mit insgesamt sechs Schlafzimmern und acht Badezimmern. Trotz der exklusiven und scheinbar sicheren Lage ist Kriminalität allerdings auch in dieser gehobenen Gegend ein ernstzunehmendes Thema.

Wie „Svensk Damtidning“ unter Berufung auf offizielle Informationen der dortigen Polizei berichtet, soll es in den vergangenen vier Wochen gleich mehrere Fälle von Einbruch, Fahrzeugdiebstahl, Vandalismus und Körperverletzung in unmittelbarer Nähe von Madeleines Zuhause gegeben haben. „Jedes Grundstück, das sich an einer Straße im öffentlichen Straßennetz befindet, ist für jeden erreichbar. Potenzielle Einbrecher können nicht daran gehindert werden, das Gebäude zu erkunden und sich dort zu aufzuhalten. Die Einbruchgefahr ist da“, zitiert das Portal den Dozenten und Sicherheitsforscher Jan Kallberg zur Lage für Hausbesitzer in Florida.

Prinzessin Madeleine mit ernstem Blick
Wie steht es um die Sicherheit von Prinzessin Madeleine und ihrer Familie in Miami? © Imago

Trotz des Risikos ist eine Rückkehr nach Europa aber offenbar kein Thema für Prinzessin Madeleine. Beim schwedischen Volk ist die dreifache Mutter längst nicht mehr so beliebt wie vor ihrem USA-Umzug. Und auch Chris O’Neills Image gilt als angeknackst. In einer schwedischen TV-Show wurde der 47-Jährige unlängst sogar böse verspottet.

Auch interessant