1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine: Bedauerliche News über Ehemann Chris O’Neill

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Fast drei Monate lang hatte Schweden sie im Land, jetzt sind Prinzessin Madeleine und Chris O’Neill zurück nach Florida geflogen. Es wird still um sie werden.

Miami – Die Sommerferien in Schweden sind vorbei. So groß die Wiedersehensfreude war, jetzt kehrt für Prinzessin Madeleine (39), ihren Ehemann Chris O’Neill (47) und die drei Kinder Leonore (7) und Nicolas (6) und Adrienne (3) wieder der Alltag ein. Solange die Familie in Schweden weilte, gab es jede Menge Fotos für die Öffentlichkeit zu sehen. Das wird sich jetzt schlagartig ändern, denn Christopher O’Neill schätzt seine Privatsphäre offenbar über alles.

Prinzessin Madeleine von Schweden: Bedauerliche News über Ehemann Chris O’Neill

Während Prinzessin Madeleine immer wieder Schnappschüsse ihrer „kleinen“ Familie fern der Heimat auf Instagram postete, ist Gatte Chris O’Neill seit geraumer Zeit nicht mehr auf Bildern des jüngsten Sprosses der schwedischen Royals Königin Silvia (77) und Carl Gustaf (75) zu entdecken. Um genau zu sein seit Ostern letzten Jahres. Das letzte gemeinsame Foto ist damit fast eineinhalb Jahre her.

Schnappschuss aus Schweden: Prinzessin Madeleine mit Ehemann Christopher O’Neill und ihren Kindern 2018
Schnappschuss aus Schweden: Prinzessin Madeleine mit Ehemann Christopher O’Neill und ihren Kindern 2018 © Henrik Montgomery/dpa

In Schweden zeigte sich eine völlig andere Bildlage, es gibt unzählige Fotos der wieder vereinten Königsfamilie. Madeleine an der Seite ihrer Geschwister, ihrer Eltern, ihrer eigenen Familie mit Chris und den Kindern. Die Wiedersehensfreude war der Prinzessin ins Gesicht geschrieben.

Prinzessin Madeleine von Schweden: Bilderflut aus der Heimat

Während ihres mehrwöchigen Aufenthalts in Schweden konnte die in den Vereinigten Staaten lebende Prinzessin an gleich zwei großen Familienfesten teilnehmen. Im Juli feierte sie den Geburtstag ihrer Schwester Kronprinzessin Victoria (44), nur wenige Wochen später folgte die Taufe ihres Neffen Prinz Julian. Doch ob Ehemann Chris O’Neill an ihrer Seite sein würde, war bis zu ihrer Ankunft nicht klar. Offensichtlich hatte Chris sich erst kurzfristig zur Mitreise entschlossen, auch wenn das bedeutete, dass er seinen Geburtstag am 27. Juli im Kreise seiner Familie heimlich in Schweden verbrachte.

Prinzessin Madeleine von Schweden: Experten erwarten Bilderflaute

Aber jetzt wird es eine Weile dauern, bis wir den Geschäftsmann, der das Herz des schwedischen Nesthäkchens erobert hat, wiedersehen. Die langjährige Reporterin Ellen Myrgård schätzt die Bildlage in „Svensk Damtidning“ so ein. Jetzt, wo Madeleine und Chris O‘Neill wieder in Florida sind, wird es eine Zeit ohne Bilder von Prinzessin Madeleines Lebensgefährten geben. Vor einigen Jahren begleitete Chris seine Frau immer zu verschiedenen Veranstaltungen und erschien sogar auf den Instagram-Bildern, die Madeleine mit ihren Followern teilen wollte.

Doch dann hat sich Chris offenbar dazu entschieden, seltener bei königlichen Veranstaltungen aufzutreten. Als Geschäftsmann ohne Adelstitel hat er keine Repräsentationspflichten. Die Bilder vom Victoria Day und von Julians Taufe sind wahrscheinlich die letzten, die von Chris für lange Zeit zu sehen sein werden. „Leider“, fügt sie noch hinzu. Dem können sich die royalen Fans nur anschließen.

Prinzessin Madeleine von Schweden: Droht dann ein neues Umfragtief?

Auch auf Madeleine dürfte der Alleingang ihres Mannes abfärben. Im vergangenen Jahr war es so still um die junge Familie jenseits des Ozeans geworden, dass Prinzessin Madeleines Ansehen beim schwedischen Volk so schlecht war wie noch nie.

Bleibt zu hoffen, dass sich diese dunklen Zeiten nicht wiederholen und sich ihr Ehemann doch zu gelegentlichen Schnappschüssen seiner Frau zuliebe durchringen kann.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant