1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine: Überraschendes Weihnachtsgeschenk von Königin Silvia

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Prinzessin Madeleine wurde von ihrer Mutter Königin Silvia mit einem besonderen Präsent bedacht, das gleichzeitig eine große Verantwortung mit sich bringt.

Stockholm – Prinzessin Madeleine (39) feierte Weihnachten in diesem Jahr gemeinsam mit ihrem Ehemann Chris O’Neill (47) und ihren drei Kindern mit ihrer Familie in Schweden. Ihre Mutter Königin Silvia (78) bedachte Madeleine mit einem besonders ehrenvollen Geschenk.

Prinzessin Madeleine: Überraschendes Weihnachtsgeschenk von Königin Silvia

Für die schwedischen Royals ging dieses Jahr ein großer Weihnachtswunsch in Erfüllung: Prinzessin Madeleine konnte mit ihrer Familie aus Florida anreisen und nicht nur die Feiertage in ihrer Heimat verbringen, sondern auch beim Geburtstag ihrer Mutter Königin Silvia dabei sein. Auch Madeleines Kinder Leonore (7), Nicolas (6) und Adrienne (3) genossen das Wiedersehen mit ihren Verwandten sehr.

Bei der diesjährigen Bescherung im Hause Bernadotte wurden aber natürlich nicht nur die Kleinsten bedacht. Königin Silvia machte ihrer jüngsten Tochter schon einen Tag vor Weihnachten ein bedeutendes Geschenk und zeigte damit, wie groß ihr Vertrauen in Madeleine ist.

Prinzessin Madeleine lächelt (Symbolbild).
Königin Silvia setzt großes Vertrauen in ihre Tochter Madeleine (Symbolbild). © Matt Dunham/dpa

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzessin Madeleine: Dankbar und glücklich über ihre neue Position

Wie das schwedische Königshaus bereits kurz vor Weihnachten auf seiner Website ganz offiziell verkündete, wird Prinzessin Madeleine die Ehrenvizepräsidentin der World Childhood Foundation. Die Organisation wurde 1999 von Königin Silvia gegründet. Sie ist die Ehrenvorsitzende der Initiative, die unter anderem gegen sexuellen Missbrauch von Kindern kämpft. Madeleine arbeitet bei der World Childhood Foundation schon lange mit ihrer Mutter zusammen, ihr treuer und fleißiger Einsatz wurde nun mit der bedeutenden Anerkennung belohnt.

„Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung der gesamten Childhood-Familie und ich werde mein Bestes geben, die wichtige Arbeit der Initiative weiterzuführen, um gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern zu kämpfen“, schrieb Madeleine zu einem Video von sich und Silvia auf ihrem Instagram-Account.

Ob sie ihre neue Position künftig öfter nach Schweden führen wird, bleibt abzuwarten. In jedem Fall wird sie aber noch enger mit ihrer Mutter zusammenarbeiten und sie tatkräftig unterstützen.

Auch interessant