1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Sofia

Prinzessin Sofia: Geheimnis um kostbares Schmuckstück gelüftet?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

An Prinzessin Sofias rechter Hand funkelt neuerdings ein auffälliger Ring. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich dabei um ein Geschenk mit emotionalem Hintergrund.

Stockholm – Prinzessin Sofia (36) führt regelmäßig die schönsten und edelsten Schmuckstücke aus. Ein neuer Ring an ihrem Finger zieht aber derzeit die komplette Aufmerksamkeit auf sich. Die kostbare Kreation hat offenbar einen rührenden Hintergrund.

Prinzessin Sofia: Geheimnis um kostbares Schmuckstück gelüftet?

Bei der Taufe ihres jüngsten Sohnes Prinz Julian, der im vergangenen März zur Welt kam, zog Prinzessin Sofia mit ihrem bezaubernden Blumen-Kleid und ihrer extravaganten Haarschleife alle Blicke auf sich. Neben dem kleinen Täufling war die stolze Mama der strahlende Star des Tages. Wer sich auch den Schmuck, den die 36-Jährige für diesen Tag gewählt hatte, etwas genauer angeschaut hat, dem dürfte der prunkvolle Ring an ihrem rechten Mittelfinger nicht entgangen sein.

Prinzessin Sofia hält ihren Sohn Julian im Arm und lächelt.
Bei der Taufe von Prinz Julian präsentierte Prinzessin Sofia erstmals ihren auffälligen Ring. © PPE/Imago

Während sie links ihren Verlobungsring und ihren Ehering trägt, prangt rechts nun ein auffälliger Goldring, bestehend aus drei Schienen und drei großen Edelsteinen. Medienberichten zufolge könnte es sich bei dem wertvollen Geschmeide um ein besonderes Präsent von Sofias Ehemann Prinz Carl Philip (42) handeln.

Prinzessin Sofia: Ein Edelstein für jeden Sohn

Wie das Portal „Svensk Damtidning“ schreibt, sei es wahrscheinlich, dass der Royal seiner Gattin den Ring nach der Geburt ihres dritten gemeinsamen Sohnes angesteckt habe. Jeder Edelstein könnte damit für eines ihrer Kinder – Prinz Alexander (5), Prinz Gabriel (3) und Prinz Julian – stehen.

Prinzessin Sofia hält Prinz Julian in ihren Armen.
An Sofias rechter Hand funkelt ein neuer Ring. © PPE/Imago

In den USA ist die Tradition eines sogenannten „Push Presents“ (dt. Press-Geschenk) weit verbreitet. Frischgebackenen Müttern wird teilweise sogar noch im Kreißsaal ein Geschenk überreicht, das als Wertschätzung und Dank für ihre Strapazen während der Schwangerschaft und der Geburt angesehen werden soll. Sollte sich bei den schwedischen Royals weiterer Nachwuchs ankündigen, müsste Carl Philip sein Präsent aber wohl nochmal überarbeiten lassen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant