1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Sofia

Prinzessin Sofia: Diesen Schockmoment muss sie erneut durchleben

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip erlebten vor Kurzem einen echten Schockmoment, den viele fürchten. Ein Familienmitglied war plötzlich verschwunden!

Stockholm – Als dreifache Eltern haben Prinzessin Sofia (36) und Prinz Carl Philip (42) derzeit alle Hände voll zu tun. Ruhige Momente können die beiden nur selten genießen, Schuld daran tragen jedoch nicht nur die royalen Sprösslinge. Im Hause Bernadotte sorgt ein weiterer Unruhestifter für Aufregung und gelegentlich auch für Bestürzung.

Sofia von Schweden: Diesen Schockmoment muss sie erneut durchleben

Border Terrier Siri gehört schon seit mehreren Jahren zur Familie von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia. Der Vierbeiner hält sein Frauchen und sein Herrchen ordentlich auf Trab und landet dank seiner abenteuerlichen Aktionen sogar in den Schlagzeilen. Erst vor wenigen Wochen machte Siri wieder einmal von sich reden, weil er kurzerhand das Weite suchte. Der kleine Familienhund wollte offenbar etwas frische Luft schnappen und lief von zu Hause weg.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Wie die Zeitschrift Expressen berichtet, ließ Siri die Villa Solbacken im Stockholmer Stadtteil Djurgården hinter sich und machte sich auf den Weg zum angrenzenden Park. Dort wurde er glücklicherweise von aufmerksamen Spaziergängern aufgegriffen. Die Finderin Angelina Berge (20) und ihre Freunde wussten zunächst nicht, so Expressen, um wessen Hund es sich handelt, erst eine kurze Suchanfrage auf Google brachte Licht ins Dunkeln. 

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip von Schweden laufen Arm in Arm nebeneinander (Symbolbild).
Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip müssen auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren (Symbolbild). © IBL/Imago

Sofia von Schweden: Diesen Schockmoment muss sie erneut durchleben

Angelina Berge brachte Siri anschließend wieder zu seinen Besitzern zurück, die sich schon Sorgen um ihren tierischen Begleiter gemacht haben dürften: „Wir haben beim Haus des Prinzen und der Prinzessin geklingelt. Prinz Carl Philip kam mit seinem Sohn herunter und holte den Hund. Er war sehr nett und bedankte sich immer wieder bei uns.“

Mit seinem spontanen Ausflug hat der Terrier dem Sohn und der Schwiegertochter von König Carl XVI. Gustaf (75) sicherlich einen Schrecken eingejagt – und das nicht zum ersten Mal. Der Vierbeiner scheint kein Fan von Hundeleinen zu sein und entdeckt stattdessen lieber auf eigene Faust seine Umgebung. Siri ist bereits vor drei Jahren weggelaufen, damals wurde er sogar von der Stockholmer Polizei zur Villa Solbacken gefahren.

Auch interessant