1. 24royal
  2. Schweden
  3. Prinzessin Sofia

Kurz vor der Geburt: Prinzessin Sofia zeigt sich in Videokonferenz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Prinzessin Sofia von Schweden geht zuverlässig ihren royalen Pflichten nach, auch wenn die Geburt ihres dritten Kindes kurz bevorsteht.

Stockholm – Die Freude über das achte Enkelkind von König Carl XVI. Gustaf (74) und Königin Silvia (77) von Schweden ist groß. Prinzessin Sofia (36) und ihr Mann Carl Philip (43) erwarten wieder Nachwuchs, schon in wenigen Tagen könnte es so weit sein.  

Kurz vor der Geburt: Prinzessin Sofia zeigt sich in Videokonferenz

Nachdem das Jahr 2020 nicht viele gute Nachrichten bereitgehalten hatte, konnten Sofia und Carl Philip mit ihren Baby-News doch für einen kleinen Lichtblick sorgen. Mitte Dezember verkündete das schwedische Königshaus mit einem schwarz-weiß Foto des Paares die guten Neuigkeiten, die werdenden Eltern teilten ihr Glück in einer kurzen Botschaft: „Wir sind glücklich und erwartungsvoll und freuen uns darauf, unser drittes Kind, ein Geschwisterchen für Prinz Alexander und Prinz Gabriel, begrüßen zu dürfen.“

Der royale Nachwuchs soll laut der schwedischen Königsfamilie Ende März oder Anfang April auf die Welt kommen. Lange sollte es also nicht mehr dauern, bis Prinz Alexander (4) und Prinz Gabriel (3) ihre kleine Schwester oder ihren kleinen Bruder in den Arm nehmen können. Da das Baby aufgrund einer von König Carl XVI. Gustaf beschlossenen Verkleinerung des Hofes nicht mehr dem Königshaus angehören wird, ist die Geburt etwas ganz Besonderes.

Schwangere Prinzessin Sofia in einem hellblauen Mantel

Prinzessin Sofia trat auch während ihrer zweiten Schwangerschaft regelmäßig vor die Kameras. © IMAGO/IBL/E-PRESS PHOTO

Kurz vor der Geburt: Schwangere Prinzessin Sofia versteckt ihren Babybauch

Prinzessin Sofia wird sich wohl in Kürze auf die Ankunft des neuen Familienmitglieds vorbereiten, das hält sie jedoch nicht davon ab, die Königsfamilie weiterhin bei wichtigen Terminen zu unterstützen. Gemeinsam mit ihrem Mann Carl Philip und ihrer Schwiegermutter Königin Silvia nahm Prinzessin Sofia an einer Videokonferenz des schwedischen Medienrats teil, einen Blick auf ihren Babybauch konnte man während des Gesprächs allerdings nicht erhaschen. Bei dem virtuellen Treffen, das der Palast auf seinem Instagram-Profil mit einem Posting festhielt, stand das Thema Cybermobbing im Vordergrund und es wurde unter anderem über die Folgen von Schikanen im Internet und effektive Mittel gegen Mobbing diskutiert. Organisiert wurde das Treffen von der Stiftung von Sofia und Carl Philip, die Kindern und Jugendlichen sicheres Surfen im Netz ermöglichen möchte.

Ein Blick in den königlichen Terminkalender verrät, dass der Video-Call zu den letzten Auftritten von Sofia zählte. Beim nächsten Termin zeigt sich die Prinzessin dann vielleicht schon als frischgebackene Dreifach-Mama.

Auch interessant