1. 24royal
  2. Schweden

Sorge um schwedische Königsfamilie: Warum herrschte an Ostern Funkstille?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Auch in diesem Jahr konnten sich die Royal-Fans über Ostergrüße freuen. Ein Königshaus fehlte jedoch: Die schwedische Königsfamilie glänzte durch Abwesenheit.

Stockholm – Geburtstage, Weihnachten, Ostern: Wenn die Königshäuser wichtige Feste zelebrieren, darf sich das Volk oftmals über neue Fotos, Videos oder öffentliche Auftritte freuen. Letzteres ist in vielen Ländern aufgrund der Corona-Pandemie noch immer nicht möglich, deshalb versenden die Royals lieber digitale Grüße und posten fleißig auf den sozialen Netzwerken.

Sorge um schwedische Königsfamilie: Warum herrschte an Ostern Funkstille?

Queen Elizabeth II. (94) und Prinz Charles (72) trafen sich zum Spaziergang in Windsor, Fürst Albert II. (63) und Fürstin Charlène (43) bemalten gemeinsam mit ihren Zwillingen Ostereier und auch die dänische Königsfamilie teilte neue Oster-Fotos. Sie alle haben die Feiertage sichtlich genossen. Bei einer beliebten Königsfamilie herrschte allerdings Funkstille, König Carl XVI. Gustaf (74), Königin Silvia (77) & Co. meldeten sich an Ostern nicht zu Wort.

Auf der offiziellen Homepage suchte man eine Oster-Botschaft oder Ähnliches vergeblich, der letzte Instagram-Post ist einige Tage alt und zeigt Prinz Carl Philip (41) nach der Geburt seines Sohnes. Die Sendepause sorgte für Überraschung und Bedenken, zumal die Königsfamilie das Volk im letzten Jahr an den österlichen Feierlichkeiten teilhaben ließ. Das Königspaar hielt zusammen mit seinen Kindern Kronprinzessin Victoria (43), Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine (38) eine Videokonferenz ab, an der auch die Partner und natürlich die Enkelkinder von Carl Gustaf und Silvia teilnahmen. Sie feierten damals getrennt, auch in diesem Jahr gab es bei der schwedischen Königsfamilie keine große Oster-Familienfeier. Pressesprecherin Margareta Thorgren bestätigte bereits im Vorfeld, dass die Familien getrennt feiern würden.

Prinz Daniel, Kronprinzessin Victoria, Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf von Schweden stehen nebeneinander (Symbolbild).

Der letzte gemeinsame Auftritt der schwedischen Königsfamilie liegt schon mehrere Jahre zurück (Symbolbild). © dpa/Bob Edme

Sorge um schwedische Königsfamilie: Unruhe im Palast

Das Königshaus blickt auf einige ereignisreiche Wochen zurück, das könnte ein Grund für die Zurückhaltung an Ostern gewesen sein. Königin Silvia erholt sich von ihrem Unfall, Anfang des Jahres hatte sie sich bei einem Sturz das Handgelenk gebrochen*. Bis vor kurzem hatten Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel (47) noch mit ihrer Corona-Erkrankung zu kämpfen. Zu den erfreulicheren Nachrichten gehörte die Geburt von Prinz Julian, Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia genießen momentan ihr noch frisches Familienglück.*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant