1. 24royal
  2. Spanien

Spanische Königsfamilie: Skurrile Geschenke für Felipe, Letizia & Co.

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Das spanische Königshaus hat kürzlich eine Liste veröffentlicht, aus der hervorgeht, welche Präsente die Royals 2020 erhalten haben. Darunter finden sich einige eigenartige Dinge!

Madrid – Seit König Felipe VI. (53) den Thron von seinem Vater Juan Carlos I. (83) übernommen hat, weht im spanischen Königshaus ein neuer Wind. Transparenz, was Finanzen und Geschenke betrifft, sind Felipe und seiner Ehefrau Letizia (48) sehr wichtig. Daher machten sie nun auch wieder öffentlich, wie viele und welche Präsente im vergangenen Jahr im Palacio Real eingegangen sind.  

Spanische Königsfamilie: Diese kuriosen Geschenke gab es letztes Jahr für Letizia, Felipe & Co.

Insgesamt wurden König Felipe VI. und seiner Familie 2020 246 Geschenke von Gästen oder bei Staatsbesuchen überreicht. 2019 waren es noch einige mehr, was vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass der Terminplan der spanischen Royals im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie deutlich ausgedünnter war. Es fanden weniger Reisen und Veranstaltungen statt, von denen das Königspaar sonst immer mit mindestens einem Präsent zurückgekehrt ist.

Ebenfalls der Pandemie zu verdanken ist die Auswahl der Geschenke für Felipe und Letizia: An medizinischen Masken dürfte es im spanischen Königshaus jedenfalls nie wieder mangeln, wie die Zeitschrift ¡Hola! berichtet. Daneben erhielt das Paar unter anderem diverse Porzellanteller und mehrere Kleidungsstücke sowie Schals und Krawatten. Für ihre Töchter Leonor (15) und Sofía (14) gab es darüber hinaus Bücher und Stofftiere.

Die spanische Königsfamilie steht festlich gekleidet nebeneinander.
Für die spanischen Royals gab es 2020 so einige eigenartige Geschenke. © Clara Margais/dpa

Spanische Königsfamilie:  Sie besitzen nun neue Badekappen und eine Kuhglocke

Zu den verhältnismäßig gewöhnlichen Gaben gesellen sich auch ein paar kuriose Highlights, die bei den Royals wohl entweder einen Ehrenplatz bekommen oder im königlichen Keller verschwinden werden. Dazu zählen laut spanischen Medien:

Gänzlich leer ausgegangen ist übrigens Altkönig Juan Carlos. Während seine Ehefrau Sofía (82) sich zumindest über einen gravierten Krug freuen durfte, erscheint Juan Carlos gar nicht auf der Geschenkliste des Palastes.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant