1. 24royal
  2. Spanien

Sofía von Spanien: Wie geht es ihr nach der Trennung von Leonor?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Die jüngere Tochter von König Felipe und Königin Letizia traf der Abschied von ihrer Schwester besonders hart. Sofía und Leonor galten stets als unzertrennlich.

Madrid – Felipe (53) und Letizia von Spanien (48) ist es wohl alles andere als leicht gefallen, ihre älteste Tochter Leonor (15) in die Ferne ziehen zu lassen. Die Thronfolgerin besucht seit Ende August ein Internat und wird für die kommenden zwei Jahre in Wales leben. Doch nicht nur den Eltern ist die Trennung schwergefallen, auch Infantin Sofía (14) vermisst ihre ältere Schwester schmerzlich.

Sofía von Spanien: Wie geht es ihr nach dem Abschied von Leonor?

Während die spanische Kronprinzessin gut in Wales angekommen ist und sich am UWC Atlantic College einlebt, bleibt ihre Schwester alleine im Zarzuela-Palast zurück. Für die 14-Jährige ist das besonders hart. Leonor und Sofía sind schon immer beste Freundinnen und ein Herz und eine Seele. Umso schwieriger ist es für die jüngste Tochter von Felipe VI. und Letizia nun, ohne ihre „bessere Hälfte“ am Königshof klarzukommen.

Infantin Sofía umarmt ihre Schwester Leonor.
Ein Bild, das ans Herz geht: Sofía (r.) und Leonor mussten am Flughafen Abschied nehmen. © Casa de S.M. el Rey/Imago

Das herzzerreißende Foto, das die Mädchen in inniger Umarmung unmittelbar vor Leonors Abreise am Flughafen zeigt, spricht Bände.

Um Sofía die ersten Tage nach Leonors Weggang etwas zu erleichtern, hatte sich Königin Letizia Platz in ihrem Terminkalender freigeschaufelt, um nur für ihr Kind da zu sein.

Sofía von Spanien: Letizia spendet ihrem Nesthäkchen Trost

Wie spanische Medien berichten, soll Letizia ursprünglich vorgehabt haben, Leonor für ein paar Tage nach Wales zu begleiten. Diese freie Zeit habe sie aber stattdessen mit ihrer jüngeren Tochter verbracht. Sie brauchte ihre Mama offenbar dringender an ihrer Seite. Nach Informationen des Magazins Semana sollen sich die beiden zusammen auf den Beginn von Sofías neuem Schuljahr in Madrid vorbereitet haben. Auch einige spaßige Mutter-Tochter-Unternehmungen standen sicherlich an.

Leonor und Sofía von Spanien gehen nebeneinander her.
Leonor (l.) und Sofía von Spanien sind schon immer ein Herz und eine Seele. © Manuel Cedron/Imago

Während der Abwesenheit der Thronfolgerin wird Sofía wohl zwangsläufig mehr in den Mittelpunkt des Geschehens am Königshof rücken. Man wird sie vermutlich bei offiziellen Anlässen öfter an der Seite ihrer Eltern sehen. Gut möglich, dass sie vielleicht sogar bald ihren ersten Solo-Termin als Repräsentantin der spanischen Krone wahrnehmen darf. Ablenkung tut der 14-Jährigen sicherlich gut und bis zum nächsten Wiedersehen mit ihrer Schwester wird es wohl hoffentlich auch nicht allzu lange dauern.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant