1. 24royal
  2. Spanien

Ex-Freundin von König Felipe packt aus: „Ich bin froh, dass ich nicht Königin geworden bin“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Bevor König Felipe VI. vor 17 Jahren seine Letizia heiratete, war er einige Jahre mit dem norwegischen Model Eva Sannum liiert. Sie hat sich nun erstmals zu dieser Beziehung geäußert. 

Madrid – Das spanische Königspaar Felipe (53) und Letizia (48) tritt seit fast 20 Jahren als geschlossene Einheit auf. Mit ihren beiden Töchtern Leonor (15) und Sofía (13) geben die beiden ihr Bestes, um die spanische Krone wieder in ein besseres Licht zu rücken*. Vor Letizia gab es aber auch schon eine bekannte Frau an Felipes Seite – das Unterwäschemodel Eva Sannum (45). Die Norwegerin hat sich nach vielen Jahren des Schweigens nun erstmals ausführlich zu Wort gemeldet und über ihre Beziehung mit dem spanischen König gesprochen. 

Ex-Freundin von König Felipe packt aus: „Ich bin froh, dass ich nicht Königin geworden bin“

Rund fünf Jahre war Eva Sannum Ende der 1990er Jahren mit dem damaligen Thronfolger Felipe liiert, ehe er sein Herz an Letizia Ortiz verlor. Das Model wurde allerdings nie wirklich von der spanischen Königsfamilie akzeptiert – wer in Unterwäsche vor Kameras posiert, der sollte wohl nicht an der Seite des Königs ein Land regieren und repräsentieren.

Nach dem Beziehungsende rissen sich die Medien um ein Interview mit der schönen Norwegerin. Gespannt wartete man darauf, ob sie gegenüber der Presse intime Details aus ihrer Zeit an Felipes Seite ausplaudern würde. Aber sie hüllte sich trotz hoher Summen, die ihr geboten wurden, jahrelang in eisernes Schweigen. Erst jetzt sprach sie erstmals über ihr Verhältnis zu Felipe und betonte deutlich: „Ich bin sehr froh, dass ich keine Königin geworden bin!“

König Felipe von Spanien kratzt sich mit seiner rechten Hand an der Stirn und schaut nach unten (Symbolbild).
Was König Felipe wohl über das Interview seiner Ex-Freundin denkt? (Symbolbild) © Francisco Seco/AP/dpa

Ex-Freundin von König Felipe packt aus: Warum meldet sie sich ausgerechnet jetzt zu Wort?

Die 45-Jährige wies auf die Schattenseiten des Lebens an der Seite eines Mitglieds des Hochadels hin und zeigte dabei Verständnis für den royalen Rückzug von Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36). „Die Leute denken wahrscheinlich, es wäre ein Leben mit Yachten und Champagner. Aber sie merken nicht, dass es sehr anstrengend ist. Es ist ein Leben voller Einschränkungen“, zitiert das Magazin Semana Felipes Ex-Freundin.

Auch über ihr Kennenlernen mit dem damaligen spanischen Thronfolger berichtete sie im Interview: „Felipe und ich haben uns ganz zufällig getroffen, als ich in Madrid lebte. Das war 1996.“ Zu dieser Zeit habe sie regelmäßig Tagebuch geführt, bis Felipes Vaters Juan Carlos I. (83) sie irgendwann aufforderte, unbedingt damit aufzuhören. Er habe große Angst gehabt, dass die privaten Aufzeichnungen gestohlen werden und der spanischen Krone Schaden zufügen könnten. Später habe ihr die Presse bis zu 30.000 Euro für die intimen Einblicke geboten.

Eva Sannum und Felipe von Spanien stehen festlich gekleidet nebeneinander zwischen anderen Personen.
Eva Sannum war Ende der 1990er Jahre rund fünf Jahre mit dem damaligen spanischen Thronfolger Felipe liiert. © dpa / Aleksander_No

Auf die Frage, warum sie ausgerechnet jetzt öffentlich über ihre Beziehung mit König Felipe gesprochen habe, hatte Sannum auch eine Erklärung parat. Um Aufmerksamkeit sei es dabei nicht gegangen: „Die Motivation für mich, jetzt einige Details meiner Erfahrungen mit der königlichen Familie mit der Presse zu teilen, ist, dass dies die Grundlage meines Engagements für Presse- und Medienethik ist.“ Die Norwegerin arbeitet in der Werbebranche und für eine Kommunikationsagentur. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant