1. 24royal
  2. Spanien

Kronprinzessin Leonor zeigt ihre harte Seite: Survival-Training im Internat

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Auf ihrem Internat in Wales bekommt die spanische Kronprinzessin Leonor so einige Highlights geboten. Sogar ein Survival-Training steht auf der Agenda.

Llantwit Major – Seit circa einem halben Jahr liegt der Lebensmittelpunkt von Kronprinzessin Leonor (16) nun schon in Wales. Die Tochter von König Felipe (54) und Königin Letizia (49) hat sich auf dem UWC Atlantic College offenbar gut eingelebt. Das Internat bietet seinen Schülern die unterschiedlichsten und ausgefallensten Aktivitäten zur Freizeitgestaltung. Für die spanische Thronfolgerin steht jetzt sogar ein Survival-Training an.

Kronprinzessin Leonor zeigt ihre harte Seite: Survival-Training im Internat

Der Abschied von ihrer Familie und dem heimischen Zarzuela-Palast ist Kronprinzessin Leonor im vergangenen Jahr nicht leicht gefallen. Royal-Fans sind die emotionalen Szenen noch bestens im Gedächtnis, als König Felipe, Königin Letizia und Infantin Sofía (14) die Thronfolgerin am Flughafen ablieferten. Mittlerweile hat sich die 16-Jährige aber wohl sehr gut in Wales eingelebt. Auf dem UWC Atlantic College legt man großen Wert darauf, den Schülern nicht nur eine exzellente Ausbildung zu bieten, sondern auch eine Wohlfühlatmosphäre für sie zu schaffen. Leonor soll sich Berichten zufolge daher schnell akklimatisiert und sich sogar in einen Kommilitonen verliebt haben. Kein Wunder also, dass es ihr in ihrer neuen Umgebung gefällt.

Ihre Freizeit kann die zukünftige spanische Königin in Llantwit Major mit den unterschiedlichsten Aktivitäten füllen. Das College bietet dazu diverse Sportprogramme oder soziale Projekte an. Nach Informationen des Portals „Semana“ wird Leonor jetzt sogar an einem Outdoor-Survival-Training teilnehmen.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Kronprinzessin Leonor von Spanien lächelt herzlich (Symbolbild).
Kronprinzessin Leonor kann beim Survival-Training beweisen, dass sie hart im Nehmen ist (Symbolbild). © PPE/Imago

Kronprinzessin Leonor zeigt ihre harte Seite: Natur pur statt königlicher Komfort

Schlafen im Wald, statt in königlichen Gemächern auf Seidenkissen träumen. Die Ernährung auf energiereiche Grundnahrungsmittel beschränken, statt ein Fünf-Gänge-Menü mit allerlei Köstlichkeiten genießen. So oder so ähnlich läuft es beim Survival-Training von Kronprinzessin Leonor wohl ab. Laut „Semana“ wird sich die Tochter von König Felipe bei dem mehrtägigen Trip in die walisische Natur ein Zelt mit drei Mitschülern teilen. Smartphones und elektrische Geräte sind tabu. Dafür heißt es dann Holz sammeln, Feuer machen und das Leben ohne moderne Hilfsmittel kennenlernen. Beim gemeinsamen Wandern oder Kanufahren soll außerdem die Bindung der Schüler untereinander gestärkt werden.

Vielleicht kommt die Infantin bei diesem Abenteuer auch Prinzessin Alexia (16) näher. Die Tochter von König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) besucht ebenfalls seit letztem Jahr das UWC Atlantic College. Ob sie auch an dem Survival-Training teilnimmt, ist bisher allerdings nicht bekannt.

Auch interessant