1. 24royal
  2. Spanien

Leonor & Sofía von Spanien: Erster Solo-Termin fällt ins Wasser

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Gespannt hatte man auf den Auftritt von Leonor und Sofía ohne ihre Eltern Königin Letizia und König Felipe gewartet. Doch das Event wurde plötzlich abgesagt!

Update vom 06.06.2021, 08:45 Uhr: Die Abschlusszeremonie der Kampagne „Un arbol por Europa“ (dt.: Ein Baum für Europa), an der die spanischen Prinzessinnen Leonor und Sofía hätten teilnehmen sollen, musste verschoben werden. Aufgrund schlechter Wetterprognosen und einer Sturmwarnung wurde die Baumpflanzaktion in Madrid kurzerhand abgesagt. Einen Ersatztermin für die Veranstaltung gibt es bisher nicht.

Es wäre eine Premiere für die beiden Infantinnen gewesen, die bisher noch nie ohne ihre Eltern Felipe und Letizia gemeinsam einen Termin wahrgenommen haben.

Erstmeldung vom 02.06.2021, 11:14 Uhr: Madrid – Aus den Infantinnen Leonor (15) und Sofía (14) sind verantwortungsbewusste junge Damen geworden. Die Schwestern treten immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und unterstützen ihre Eltern König Felipe VI. (53) und Königin Letizia (48) bei ihren royalen Pflichten – und das mittlerweile sogar ganz alleine!

Leonor & Sofía von Spanien: Solo-Termin ohne König Felipe und Königin Letizia

Die spanische Thronfolgerin Leonor meisterte ihren ersten Solo-Auftritt vor einigen Wochen mit Bravour. Volksnah, gut gelaunt und stets mit einem Lächeln auf den Lippen besuchte sie im März das Instituto Cervantes in Madrid, während ihre Eltern auf Staatsreise in Andorra weilten. Leonor hat schon mit 15 Jahren ihre Aufgaben bestens im Griff und macht als Repräsentantin des spanischen Königshauses einen exzellenten Job.

Schnell wurde unter Adelsexperten vermutet, dass es daher wohl auch nicht mehr lange dauern könnte, bis die jüngere der beiden Königstöchter nachziehen und ihre ersten eigenen Termine wahrnehmen würde. Da Leonor nach dem Sommer den heimischen Zarzuela-Palast verlassen und in Wales zur Schule gehen wird, wird Prinzessin Sofía spätestens dann ohnehin mehr und mehr in den Fokus des Geschehens am Königshof rücken. Als Feuertaufe für die 14-Jährige steht nun auch schon bald das erste Event ohne elterliche Unterstützung an.

Kronprinzessin Leonor von Spanien und ihre Schwester Sofía tragen Mund-Nasen-Schutzmasken und laufen nebeneinander her.
Für Leonor und Sofía von Spanien steht ein wichtiger Termin ohne ihre Eltern an. © Jimmy Olsen/Imago

Leonor & Sofía von Spanien: Unterwegs im Sinne der Nachhaltigkeit

Die Töchter von König Felipe und Königin Letizia werden am 05. Juni gemeinsam an der Abschlusszeremonie der Kampagne „Un arbol por Europa“ (dt.: Ein Baum für Europa) in der spanischen Hauptstadt Madrid teilnehmen. Zahlreiche Jugendliche verschiedener Nationalitäten kommen zu diesem Anlass im Biosphärenreservat Sierra del Rincón zusammen.

Der Jugendverband „Equipo Europa“ hat die Aktion „Un arbol por Europa“ 2019 ins Leben gerufen und Bürgermeister aufgefordert, in ihren Gemeinden mindestens einen neuen Baum zu pflanzen. Die Bedeutung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene sollte dadurch sichtbarer werden. Wie das Magazin ¡Hola! berichtet, seien im Rahmen der Initiative in Spanien bisher mehr als 25.000 Bäume gepflanzt worden.

Mit ihrem Erscheinen werden Leonor und Sofía sicherlich nicht nur zeigen, dass sie sich für das Thema Nachhaltigkeit und den Schutz der Natur einsetzen, sondern auch beweisen, dass sie als Vertreterinnen des spanischen Königshauses alleine eine gute Figur machen. Schon bei einer Schiffstaufe in der Hafenstadt Cartagena und bei Leonors Firmung in der vergangenen Woche waren die Schwestern der Blickfang des Tages und stahlen ihren Eltern beinahe die Show.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant