1. 24royal
  2. Spanien

Sofía von Spanien: Selbst für diese Arbeit ist sie sich nicht zu fein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Spaniens Altkönigin Sofía liegt der Umweltschutz schon immer sehr am Herzen. Auch mit über 80 Jahren packt sie daher für den guten Zweck noch kräftig mit an.

Rivas-Vaciamadrid – Sofía von Spanien (82) geht gerne mit gutem Beispiel voran und zeigt immer wieder, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Im Rahmen einer Umweltaktion setzte die Mutter von König Felipe VI. (53) kürzlich ein wichtiges Zeichen und machte deutlich, dass sie sich für keine Arbeit zu schade ist.  

Sofía von Spanien: Selbst für diese Arbeit ist sie sich nicht zu schade

Seit der Abdankung ihres Ehemanns Juan Carlos I. (83) steht Sofía von Spanien zwar nicht mehr permanent im Mittelpunkt des Geschehens am spanischen Königshof, einige Aufgaben übernimmt sie aber noch immer. König Felipe VI. und Königin Letizia (48) meistern ihre repräsentativen Pflichten zwar mit Bravour und auch die Infantinnen Leonor (15) und Sofía (14) treten immer öfter in Erscheinung, über die Unterstützung seiner Mutter ist der Regent dennoch sehr dankbar.

Sofía von Spanien hat einen gelben Müllsack in der Hand.
Wenn es um den Naturschutz geht, ist sich Sofía von Spanien für keine Arbeit zu schade. © Víctor Lerena/Imago

Besonders wenn es um ihre Herzensangelegenheit geht, dann lässt sich Altkönigin Sofía nicht lange bitten. Seit Jahren engagiert sie sich für den Schutz von Natur und Umwelt. Statt nur große Reden zu schwingen, packt die 82-Jährige für den guten Zweck auch gerne selbst mit an. Selbst zum Müllsammeln ist sie sich nicht zu fein.

Sofía von Spanien: Sie packt auch mit über 80 noch mit an

Sofía schnappte sich in der vergangenen Woche gemeinsam mit anderen freiwilligen Helfern Handschuhe und Säcke und machte bei einer großen Umweltschutzaktion in Rivas-Vaciamadrid mit. In der prallen Mittagshitze sammelte sie ganz uneitel Unrat und Sperrmüll auf, der wahllos in der Natur hinterlassen wurde. Trotz ihres hohen Alters zeigte Sofía keine Müdigkeit und bewies beispielhaftes Engagement. Schon im letzten Jahr war die gebürtige Griechin bei einer ähnlichen Aktion dabei und befreite damals einen Strand in Malaga von Müll und Schmutz.

Sofía von Spanien hat einen gelben Müllsack in der Hand und sammelt Abfall in der Natur auf.
Sofía von Spanien macht regelmäßig bei Müllsammelaktionen mit. © Pablo Rojo Escalona/Imago

Ihre Liebe zur Natur hat die frühere Regentin auch an ihre beiden Enkeltöchter weitergegeben. Die spanische Thronfolgerin Leonor und ihre jüngere Schwester Sofía setzten sich ebenfalls fleißig für den Umweltschutz ein. Kürzlich wollten die beiden mit anderen Jugendlichen an einer Baumpflanzaktion teilnehmen. Leider musste der Termin wetterbedingt verschoben werden.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant