1. 24royal
  2. Thailand

Das ist Königin Sirikits Diamant-Fransen-Diadem – Juwelier, Design, Anlässe 

Erstellt: Aktualisiert:

Königin Sirikit trägt ihr Diamant-Fransen-Diadem
Königin Sirikit trägt ihr Diamant-Fransen-Diadem. © IMAGO

Königin Sirikits Thai Tiara ist ein mit Diamanten besetztes Diadem, das bei Van Cleef & Arpels gefertigt wurde. Durch eine seltene Besonderheit ist das Diadem extrem wandelbar und dadurch leicht für verschiedene Anlässe anpassbar.

Thailand - Sirikit Kitiyakara (*12.08.1932) war von 1950 bis 2016 Königin von Thailand. Sie trug während dieser Zeit den Titel „Ihre Majestät Königin Sirikit“; seit dem Ende ihrer Regentschaft an der Seite ihres Ehemannes König Bhumibol Adulyadej (gestorben 2016) wird sie als Königinmutter bezeichnet. Sirikit und Bhumibol begegneten sich im Jahr 1947 zum ersten Mal. Am 28. April 1950 gab sich das Paar dann im Sra-Pathum-Palast in der thailändischen Hauptstadt Bangkok das Jawort. Aus dieser Ehe gingen insgesamt vier Kinder hervor:

Wie bei vielen royalen Familien spielte auch für die Königin von Thailand für ihr Amt und ihren Stand passender Schmuck eine extrem wichtige Rolle bei öffentlichen Auftritten. Eines der beliebtesten Schmuckstücke in diesem Zusammenhang ist die Thai Tiara, ein Diamant-Fransen-Diadem, das Königin Sirikit insbesondere in den 60er und 70er Jahren sehr häufig zu unterschiedlichen Anlässen trug.

Königin Sirikits Thai Tiara ist ein besonderes Schmuckstück

Die Thai Tiara wurde im Jahr 1960 exklusiv für Königin Sirikit angefertigt. Zuständig für das Herstellen des außergewöhnlichen Schmuckstücks war das bekannte Juwelierunternehmen Van Cleef & Arpels, das für seine qualitativ hochwertigen und hochpreisigen Produkte berühmt ist. Die Schmuckstücke von Van Cleef & Arpels zeigen oft Blumen, Tiere und Feen und wurden schon von Stilikonen wie Grace Kelly, Farah Pahlavi, Eva Perón oder Elizabeth Taylor getragen. Das Diadem von Königin Sirikit besteht aus einer Ansammlung weißer und gelber Diamanten sowie einem Rahmen mit dem für das Unternehmen typischen floralem Muster. In der Mitte befinden sich außerdem große gelbe Steine, die aber nicht wie üblich zur Fertigung des Diadems nach Paris geschickt wurden: Stattdessen wurden Ersatzsteine in derselben Größe für ein Provisorium verwendet und die echten Diamanten erst in Thailand selbst hinzugefügt.

Eine Besonderheit des Schmuckstücks besteht darin, dass sich der gelbe Diamant in der Mitte auf Wunsch herausnehmen lässt: So kann das Diadem wahlweise auch als Anhänger an einer Kette oder alternativ auch als Armband getragen werden. Auf diese Weise fällt die Thai Tiara besonders vielseitig aus und lässt sich mit zahlreichen Outfits und Frisuren kombinieren. Die großen farbenfrohen Diamanten und das Blumenmuster im Thai-Stil machen das Diadem zu jedem Anlass zu einem Hingucker.

Königin Sirikit trug die Thai Tiara zu vielen Gelegenheiten

Königin Sirikit wurde insbesondere in den 1960er und 1970er Jahren zu zahlreichen Gelegenheiten mit der Thai Tiara gesehen. Besonders zu offiziellen Anlässen im In- und Ausland und bei Feierlichkeiten der Königsfamilie trug sie das Schmuckstück im traditionellen thailändischen Stil häufig. Darüber hinaus gibt es mehrere Porträtaufnahmen der royalen Familie, auf denen Sirikit ihr Erscheinungsbild mit dem Diamanten-Diadem abgerundet hat. Nach den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war die damalige Königin von Thailand allerdings nicht mehr mit der auffälligen Thai Tiara zu sehen.

Der Grund dafür ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass Sirikit das Schmuckstück in den folgenden Jahrzehnten mehrfach an Verwandte verlieh, damit diese es statt ihrer tragen konnten. Zu den ausgewählten Trägerinnen gehört etwa Prinzessin Bejaratana (86, gestorben 2011), eine Cousine von Sirikits Ehemann Bhumibol: Diese ist auf einem offiziellen Porträt mit dem Diadem zu sehen. Auch Prinzessin Soamsawali, Sirikits frühere Schwiegertochter, durfte die Thai Tiara zu einem feierlichen Anlass verwenden. Nach dem Ende der Regentschaft von Königin Sirikit verbleibt das Diamanten-Diadem in der thailändischen Königsfamilie, ist aber seit längerer Zeit bereits nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden.

Auch interessant